Alfred M. Worden

NASA-Archiv: Worden Geboren am 7. Februar 1932 in Jackson, Mississippi.

Verheiratet, hat 3 Kinder.

Nach dem Abschluß der High School, erhielt Alfred Worden an der US Military Academy 1955 den Bachelor of Science. An der Universität von Michigan erreichte er dann den Master of Science. Danach ging er zur US Air Force und war auf der Andrews Basis in Maryland stationiert. 1965 besuchte er die Empire Testpilotenschule in England und die US Air Force Testpilotenschule in Edward, USA.

Worden wurde 1966 in das Astronautenteam der NASA aufgenommen. Er war Ersatzpilot der Kommandokapsel von Apollo 12, bevor er und seine Kollegen David Scott und James Irwin am 26. Juli 1971 mit Apollo 15 zum Mond flogen. Während Scott und Irwin den Mond betraten, verblieb Wordon mit dem Kommandomodul in der Umlaufbahn. Danach waren Worden und seine Kollegen als Ersatzcrew bei der Apollo 17 Mission vorgesehen. Da die Crew aber bei ihrer Mondmission Briefumschläge mitgenommen hatte, um diese nach ihrer Rückkehr zu verkaufen, wurde sie als Ersatzmanschaft gestrichen.

Alfred Worden verließ die NASA am 1. September 1975 und machte eine Karriere in der privaten Wirtschaftt. Heute lebt er in Florida, im Ruhestand.

White Young

zur Hauptseite
Homepage

Die Informationen auf dieser Hompage werden in Frames angezeigt. Sollte die Suchmaschine direkt auf diese Seite verwiesen haben, klicken Sie hier

schmetkamp@wilder-westen-web.de © 1999, Manfred Schmetkamp Fotos: Nasa-Archiv
Impressum Datenschutz