Ronald Ellwin Evans

NASA-Archiv: Evans Geboren am 10. November 1933 in St. Francis, Kansas.

Ronald Evans erreichte an der Universität von Kansas den Bachelor of Science. 1957 beendete er die Pilotenausbildung bei der US Navy und diente vier Jahre lang als Pilot auf einen Flugzeugträger im Pazifik. Im Vietnamkrieg flog er 1964 ca. 100 Einsätze.

Evans wurde 1966 in das Astronautenkorps der NASA aufgenommen. Er gehörte zur Startmannschaft bei Apollo 7 und war CapCom beim Start von Apollo 11. Nachdem er bei Apollo 14 als Ersatzpilot des Kommandomoduls ausgewählt wurde, flogen er und seine Kollegen Eugene Cernan und Harrison Schmitt am 6. Dezember 1972 mit Apollo 17 zum Mond. Während Cernan und Schmitt fünf Tage später den Mond betraten, verblieb Evans in der Umlaufbahn. Nach diesem Mondflug gehörte er noch zur Ersatzcrew beim Apollo-Sojus Testprogramm. Bevor er die NASA 1977 verließ, wirkte er bei der Entwicklung des Space-Shuttles mit.

1978 ging er als Geschäftsman in die private Wirtschaft und gründete später seine eigene Beraterfima. Ronald Ellwin Evans starb am 7. April 1990 in Scottsdale, Arizona.

Eisele Gordon

zur Hauptseite
Homepage

Die Informationen auf dieser Hompage werden in Frames angezeigt. Sollte die Suchmaschine direkt auf diese Seite verwiesen haben, klicken Sie hier

schmetkamp@wilder-westen-web.de © 1999, Manfred Schmetkamp Fotos: Nasa-Archiv
Impressum Datenschutz