Edward Higgins White

NASA-Archiv: White Geboren am 14. November 1930 in San Antonio. Texas

Verheiratet, 2 Kinder

Edward White beendete 1948 die Western High School in Washington. An der US Military Academy in West Point erreichte er 1952 den Bachelor of Science und an der Universität von Michigan erwarb er den Master of Science in Aeronautical Engineering. Anschließend ging er zur US Air Force und war an verschiedenen Basen in Deutschland stationiert. Nach seiner Rückkehr war er Testpilot bei der US Air Force.

Edward White wurde 1962 in das Astronautenteam der NASA aufgenommen. Er und sein Kollege James McDivitt flogen am 3. Juni 1965 mit Gemini 4 ins All. Dabei verließ White als erster Amerikaner und als zweiter Mensch nach Alexej Leonow für 22. Minuten die schützende Hülle des Raumschiffs. Danach war er Ersatzpilot bei der Gemini 7 Mission. Am 27.01.1967 kam Edward White zusammen mit den Astronauten Wirgil Iwan Grissom und Roger Chaffee bei einer Routineübung in der Apollo-Kapsel ums Leben. Die NASA nannte daraufhin dieses Raumschiff zu Ehren der Männer Apollo 1.

Swigert Worden

zur Hauptseite
Homepage

Die Informationen auf dieser Hompage werden in Frames angezeigt. Sollte die Suchmaschine direkt auf diese Seite verwiesen haben, klicken Sie hier

schmetkamp@wilder-westen-web.de © 1999, Manfred Schmetkamp Fotos: Nasa-Archiv
Impressum Datenschutz