Frank Borman

NASA-Archiv: Borman Geboren am 14.3.1928 Gary, Indiana

Verheiratet

1950 erreichte Frank Borman den Bachelor of Science in der US Militär Akademi in West Point. Zwischen 1951 und 1953 diente er als Pilot auf den Pilippinen und anschließend drei Jahre in den Staaten.

Frank Borman wurde im Jahr 1962 von der NASA für das Astronautenteam ausgewählt. Er war Ersatz-Kommandant bei der Gemini 4 Mission und mit Gemini 7 flogen er und James Lovell am 4.12.1965 zum erstenmal ins All. Zehn Tage später - am 14.12.1965 - folgte ihnen Wally Schirra und Tom Stafford mit Gemini 6. In der Umlaufbahn kam es dann zum ersten Rendezvousmanöver zweier bemannter Raumschiffe. Am 21.12.1968 unternahm Borman zusammen mit James Lovell und Bill Anders den ersten Flug zum Mond, den sie mit Apollo 8 in der Nacht zum 25.12.1968 erreichten. Sechs Tage später, am 27.12., kehrte die Mannschaft zur Erde zurück.

Im Juli 1970 schied er aus der NASA aus und wurde Präsident einer Fluggesellschaft. Heute hat Borman eine Firma, die Oldtimer-Flugzeuge aufkauft und restauriert.

Bean Cernan

zur Hauptseite
Homepage

Die Informationen auf dieser Hompage werden in Frames angezeigt. Sollte die Suchmaschine direkt auf diese Seite verwiesen haben, klicken Sie hier

schmetkamp@wilder-westen-web.de © 1999, Manfred Schmetkamp Fotos: Nasa-Archiv
Impressum Datenschutz