William Anders

NASA-Archiv: Anders Geboren am 17.10.1933 in Hong Kong

Seit 1955 war Anders bei der US-Luftwaffe tätig und studierte Kerntechnik am Technologischen Institut der Luftwaffe. Zuvor erreichte er den Bachelor of Science an der US Naval Academy in Annapolis. 1956 absolvierte er eine Pilotenausbildung bei der Air Force. Anschließend arbeitete er als Nuklear-Ingenieur am US Air Force Weapons Laboratory in New Mexico.

1963 wurde William Anders in das Astronautenteam der NASA aufgenommen. Dort arbeitete er zunächst auf dem Gebiet der Stahlenbelastung des Menschen im Weltraum. Er war als Ersatzpilot bei Gemini 11 und Ersatzpilot des Kommandomoduls von Apollo 11 vorgesehen. Am 21.12.1968 unternahm er zusammen mit Frank Borman und James Lovell den ersten Flug zum Mond, den sie mit Apollo 8 in der Nacht zum 25.12.1968 erreichten. Sie umkreisten den Mond und kehrten sechs Tage später zur Erde zurück.

William Anders hatte danach die Möglichkeit als Pilot des Kommandomoduls eine weitere Apollo-Mission zu fliegen, außerdem wäre auch eine Mission beim Skylab-Unternehmen möglich gewesen. Er entschloß sich aber im September 1969 die NASA zu verlassen. Zwischen 1976 und 1977 war er US-Botschalter in Norwegen und danach Vicepräsident der Nuklear-Abteilung der General Electric Company in Kalifornien. 1989 wurde er Chairman der CEO-Abteilung der General Dynamic Corporation in Missouri.

Aldrin Armstrong

zur Hauptseite
Homepage

Die Informationen auf dieser Hompage werden in Frames angezeigt. Sollte die Suchmaschine direkt auf diese Seite verwiesen haben, klicken Sie hier

schmetkamp@wilder-westen-web.de © 1999, Manfred Schmetkamp Fotos: Nasa-Archiv
Impressum Datenschutz