Die wissenschaftlichen Geräte

NASA-Archiv: ALSEP-Station Bitte wählen:

  • Die Geräte für die Bodenexperimente
  • Die ALSEP-Station Teil 1
  • Die EASEP-Station
  • Die Geräte für die Orbit-Experimente
  • Das astronomische Observatorium
  • Die Subsatelliten

  • Die ALSEP-Station - Teil 2

    Lunar Surface Experiments Package

    Neben den wissenschaftlichen Geräten, die mit einer eigenen oder auch ohne Energieversorgung auskamen, gab es die sogenannten ALSEP-Stationen. Diese wurden ab Apollo 12 eingesetzt, wobei sich die Zusammenstellung der einzelnen Geräte von Mission zu Mission änderte. Insgesamt gab es 13 Geräte:

    S-038 - Charged Particle Lunar Environment Experiment

    NASA-Archiv:  Charged Particle Lunar Environment Experiment

    Bei diesem Experiment sollte die Energie von solaren Protonen und Elektronen, die auf dem Mondboden auftreffen, gemessen werden. Es sollte bei Apollo 13 und wurde bei Apollo 14 ausgeführt.

    S-058 - Cold Cathode Gauge Experiment

    NASA-Archiv:  Cold Cathode Gauge Experiment

    Bei diesem Experiment sollte der Atmosphärendruck des Mondes gemessen werden. Dabei wurde ein Druck von einem Milliardstel bar ermittelt. Das entsprechende Gerät wurde bei den Missionen von Apollo 12, 14 und 15 eingesetzt und durch eine Kabel mit dem Suprathermal Ion Detector Experiment verbunden. .

    S-202 - Lunar Eject and Meteorides Experiment

    Bei diesem Experiment sollten mehrere Dinge untersucht werden. U. a. die Verteilung und Beschaffenheit von Staubteilchen, wie sie bei Meteoriteneinschlägen auf der Mondoberfläche entstehen. Außerdem sollte erforscht werden, welchen Einfluß Kometen und Meteoriten auf die Mondoberfläche haben. Das entsprechende Gerät wurde nur bei Apollo 17 eingesetzt.

    S-203 - Lunar Seismic Profiling Experiment

    NASA-Archiv:  Lunar Seismic Profiling Experiment

    Mit diesem Experiment wurden die seismischen Untersuchungen, die man auch beim Active Seismic Experiment durchgeführt hatte, ergänzt. Dazu wurden vier Geophone benutzt, die man an den Eckpunkten eines Dreiecks und in der Mitte ausgelegt hatte. Explosivladungen, die von der Bodenstation gezündet wurden, lösten eine Bodenwelle aus, die dann von den Geophonen gemessen werden konnten. Die Sprengladungen waren in einer Entfernung von 150 Meter bis 2,5 Kilometer ausgelegt. Das Experiment wurde nur bei Apollo 17 ausgeführt.

    S-205 - Lunar Atmospheric Composition Experiment

    NASA-Archiv:   Lunar Atmospheric Composition Experiment

    Mit dem entsprechendem Gerät wurden die Komponenten der Mondatmosphäre bestimmt. Auf diese Weise konnten Gase wie z. B. Helium und Krypton nachgewiesen werden. Das Gerät wurde nur bei Apollo 17 eingesetzt.

    S-207 - Lunar Surface Gravimeter

    NASA-Archiv: Lunar Surface Gravimeter

    Mit diesem Gerät sollten von Albert Einstein beschriebene Gravitationswellen nachgewiesen werden. Außerdem sollte untersucht werden, wie sich Mondbestandteile verformen, wenn der Mond sich der Erde nähert. Ferner war das Gerät in der Lage, seismische Bodenwellen zu registrieren. Es wurde nur bei Apollo 17 eingesetzt.

    M-515 - Lunar Dust Detector Experiment

    NASA-Archiv: Lunar Dust Detector

    Mit diesem Experiment sollte untersucht werden, in wieweit sich der Mondstaub auf die Funktion der ALSEP-Geräte auswirkte. Dieses Meßgerät war direkt an der Zentralstation angebracht und mit drei Solarzellen ausgerüstet. Durch die Ablagerung von Mondstaub auf diesen Solarzellen, wurde ihre Energieleistung reduziert. So konnte man Rückschlüsse auf die Leistung der gesamten ALSEP-Station ziehen.

    Lunar Landing Research Vehicles Das Kommando- und Versorgungsmodul

    zur Hauptseite
    Homepage

    Die Informationen auf dieser Hompage werden in Frames angezeigt. Sollte die Suchmaschine direkt auf diese Seite verwiesen haben, klicken Sie hier

    schmetkamp@wilder-westen-web.de © 1999, Manfred Schmetkamp Fotos: Nasa-Archiv
    Impressum Datenschutz